NaturRadKultour
Eigentlich ist es falsch, hier von Industrietouren zu sprechen. Hier erleben Sie das Neben- und Miteinander von Natur und Industrie (Ist letztere doch auch eine Form der Kunst im Wettstreit mit der Natur, so wie es Fürst Franz es am Pantheon ausgedrückt  hat!)

Die Probleme, Auswirkungen, Fragen, Chancen...

Radtour

ganztägige Natur- und  Erlebnistour

Start/ Ziel: Dessau-Roßlau, Stadtinformation am Rathaus
Von Dessau nach Ferropolis  -  die Drei-Radwege-Tour *

Die Tour für Naturfreunde und Technikbegeisterte  

* über Muldentalradweg, Kohle-Dampf-Licht-Radweg und Rücktour   auf der Euroroute R 1

Eine abwechslungsreiche Tour durch die Muldaue. Der Weg  führt mitten durch das Naturschutzgebiet Muldaue. Hinter Sollnitz treffen Sie unvermittelt auf ein landschaftliches Kontrastprogramm - die Oranienbaumer Heide. In Ferropolis erwarten Sie nicht nur spektakuläre Riesen, stille Wasser und das Skelett des Gröberner Waldelefanten.tourferro01

  • mit Führung durch die Baggerstadt Ferropolis, auf den Absetzer 1022 und zum Waldelefanten
  • Rücktour auf der Euroroute R1 über Oranienbaum nach Dessau

* über Muldentalradweg, Kohle-Dampf-Licht-Radweg und Rücktour   auf der Euroroute R 1
Radtour

Ganztägige Natur- und Industrietour

Start/ Ziel: Oranienbaum Parkplatz an der Stadtinfo/ Hotel "Goldener Fasan"
Kohleförderung, Kohleverbrennung und die veränderte Landschaft
tourferro02
  • auch eine Tour für Naturfreunde  und Technikbegeisterte

Entlang des Kohle-Dampf-Licht-Pfades über die rekultivierte Hochkippe nach Ferropolis und zum Industriedenkmal Kraftwerk Zschornewitz; für das leibliche Wohl wird gesorgt im "Schacht Barbara", Rücktour durch die Oranienbaumer Heide

  • mit Führung durch die Baggerstadt Ferropolis, auf den Absetzer 1022 und zum Museum mit dem Gröberner Waldelefanten
Radtour

mehrstündige Natur- und Industrietour

Start/Ziel: Gräfenhainichen Stadtbalkon
tourferro03Die Baggerstadt am Rande der neuen Welt

Auf dem 14 km langen Uferweg wechseln die Szenerien ständig. Naturidyll und imposante Technikkulisse, wogendes Schilf und spiegelglatte Wasserflächen nehmen den Blick gefangen.

Wie wäre es dazu mit einem Picknick?